StartSeite Kommentare zu OuttimeIntime LarhgoWiki LetzteÄnderungen OnlineHilfe Gerüchte Index Impressum

OuttimeIntime

OT = IT

Im Thread über Altes Wissen wurde das Thema angerissen, wie man als Spieler IT mit Wissen umgeht, welches man OT erworben hat. Ich vertrete die Meinung, dass Versuche, hier eine klare grenze zu ziehen, fast immer fehlschlagen müssen und ich das daher gar nicht erst versuche.

Diese These kann hier diskutiert werden. Sehen das alle so oder ist das grob fahrlässig, unfair und schlechtes Spiel?

Ein paar Beispiele: Mir passiert es öfter, daß ich während eines Gespräches über historische Begebenheiten in Larhgo plötzlich merke, upps, da war ich ja gar nicht mit meinem jetzigen Charakter sondern mit einem anderen! Also tu ich so, als sei das allgemein bekannt, was ich da gerade sage.

Selbstverständlich ist so eine Vermischung nicht ok, wenn es um “aktuelle” Dinge geht, die evtl. konkret einen anderen Charakter betreffen. (“ich hab gesehen, wie xy dies oder das gemacht hat”…) Sowas hat natürlich nur der betreffende Charakter gesehen.

Aber alles, was im weiteren Sinne “historisch” ist, ist frei verwendbar.

So, jetzt ihr.

Lloyd

Generell versuche ich OT und IT zu trennen, da ich OT deutlich mehr weiß, als ein Charakter weiß. Das hat einfach etwas damit zu tun, dass man sich für Larhgo interessiert und dann mit Leuten (etwa am Telefon) einfach mal schnackt und redet und plötzlich ist eine dreiviertel Stunde rum und man hat sich über alles mögliche ausgetauscht.

Ein ähnliches Problem wie OT - IT, sondern Charakter A - Charakter B. Im Kern läuft es auf die gleiche Frage hinaus.

Bei wirklich wichtigen Dingen (aktuellen) merke ich mir, was der Charakter weiß oder nicht, bei anderen Dingen überlege ich mir, was “könnte” der Charakter nach dem aktuellen Stand/Interesse wissen/herausgefunden/gehört haben und entscheide im Zweifelsfall (also wenn es wirklich drauf ankommt oder der Charakter etwas eher nicht wissen kann und es vielleicht einen Unterschied machen könnte) gegen das Wissen des Charakters. Dann muss man halt wen finden, der es einem erzählt, wenn man glaubt, dass der Charakter es wissen möchte.

Solange jetzt niemand “Geheimwissen”, das nun wirklich relevant ist und nicht allgemein bekannt ist plötzlich auch mit anderen Charakteren weiß und rumplaudert, ist das alles auch weniger schlimm. Unsere Charaktere sind halt nicht nur 3 Tage im Jahr in Larhgo unterwegs, sondern 365/6. Daher kann man nie wissen, was der Fischer/Tischler/Wächter jetzt doch irgendwie aus Derakalls Regierungszeit mitbekommen hat.

FelixS 2007-06-02 21:39


Kommentare bitte nur auf der Seite: [[Kommentare_zu_OuttimeIntime?]]


zurück zu Diskussion