StartSeite Alkohol LarhgoWiki LetzteÄnderungen OnlineHilfe Gerüchte Index Impressum

Kommentare zu Alkohol

Kann wieder mal nur aus eigener Erfahrung sprechen: die, die sich zukippen, sind die Ausnahme- und diese jenigen gibts überall, nicht nur auf Larps. Ich selbst hab oft genug Apfelsaft statt Met im Horn oder Mineralwasser statt Bier im Humpen, und ich bin nicht der einzige. Was die Abende in der Taverne angeht: ja, man kann für alles Regeln aufstellen. Es wird immer Punkte geben, die einigen nicht passen- mir gehen die Heiler gelegentlich extrem auf die Nerven (und meinem Char noch viel mehr), die sich selbst und das, was sie machen, immer als dreimal so wichtig wie den Rest der Welt nehmen. Und? Ich spiels aus, grummel sie an und laß den Dingen ihren Lauf. Es ist nicht meine Aufgabe, meine Mitspieler zu disziplinieren oder zu erziehen- solange keiner verletzt wird oder ungesetzliches tut, sehe ich für mich keinen Grund, anderen Vorschriften zu machen. Ich passe nur eventuell mein Spiel an und lass meinen Char entsprechend reagieren.

– Goras 2007-06-11 00:24


Mir persönlich geht zu viel Gebecher ziemlich auf den Keks, was vielleicht auch daran liegt, dass ich nach zwei Becher Wein nicht mehr ganz gerade gehen kann.

Allerdings muß ich mal die Beobachtung mitteilen, dass die Larhgoten sich echt bedeckt halten mit dem Alk. Klar, wir hätten auf dem Oerhus den Alkoholausschank erst ab x Uhr machen können, wie wir es auf dem Averbergen gemacht haben. Wobei das da nicht eine Nase gestört hat, weil die in ihren Zimmer Kastenweise stehen hatten. Beim Averbergen ist mir persönlich wieder mal aufgefallen, wie heftig einige Leute auf den Cons zulangen und wie übel das am Ende aussieht.

Es waren ja nicht viele Larhgoten auf dem Averbergen, darum hier eine kurze Beschreibung. Es waren 111 Leute vor Ort, davon waren geschätzt 40 Larhgoten. Die Taverne öffnete Nachmittags um 15.00 Uhr (glaube ich, sonst wars 16.00 Uhr, also nur ne Stunde später) und schloss Nachts zwischen 2 und 3 Uhr. Damit die Leute einen Ort für den Aufenthalt davor und danach hatten, gab es einen weiteren ‘Tavernenraum’, nur eben ohne Getränkeausschank. Eigentlicher Sinn dieser Öffnungszeiten war, dass ich 1. größtenteils alleine dort stand und mir persönlich eigentlich 10 Stunden Ausschank reichen und 2., dass mit dem Dungeon und den Orks deutlich Action da war und angetrunkene ja weder Kämpfen noch in den Dungeon sollten. Die Zeit von Frühstück bis Tavernenöffnung am Samstag wollte ich mit Tavernenaufräumen und mit einigen Stunden in der Rolle von Gaea verbringen, weil ich was mit Habard und Derfel zu besprechen hatte.

Ausgesehen hat es am Ende wie folgt: wir haben uns so völlig verschätzt mit dem Alkohol, dass das Bier Freitag fast völlig ausgetrunken worden ist und wir nochmal die Gleiche Menge nachgeholt haben. Dennoch hat man uns Samstag Nacht bis auf den letzten Cidre, den Letzten Met und Fruchtwein leergesoffen. Sorry, wenn ich das so direkt sage. Und das, obwohl gerade die Fremdspielergruppen Kästenweise selbst dabei hatten.

Zum Thema ‘Sauberkeit’ usw: Ich habe Freitag die beiden Räume eingerichtet und dann bis 2 oder 3 Uhr den Ausschank gemacht. So gegen halb 4 war ich im Bett. Gefrühstückt habe ich um 9.00 Uhr und habe danach angefangen zu putzen. Ich habe sage und schreibe bis kurz vor 15.00 Uhr geputzt. Ich habe seit dem Revolutionscon in Oerhus 1999 keine so versifften Räume mehr gesehen und ich war immer froh drüber. Übrigens ging es mir Sonntag ebenso. Verzeihung, aber die Leute haben da gehaust wie eine Rotte Wildschweine in meinen Augen. Wer sich also auf dem Averbergen über meine schlechte Laune gewundert hat, der weiß spätestens jetzt, woher die kam.

Aber zurück zu zuviel Alk. Ich werde zukünftig auf Cons von nox somnia e.V. darauf achten, dass der Alkoholausschank nicht zu allen Zeiten läuft. Mal sehen, vielleicht suchen wir auch mal andere Nicht-Alk Getränke, die mal was Anderes sind als immer nur A- und O-Saft. Wobei der heimliche Renner auf dem Averbergen in dem Punkt tatsächlich Pfefferminztee war.

Ich bin gespannt, was Andere zu dem Thema noch meinen.

– Moha 2007-06-11 18:21


Auf Lorjaks Krönung damals hatten wir ja außerdem auch noch Tee und Kaffee zusätzlich zu Saft und Wasser angeboten - hat nur keiner wirklich mitbekommen.

Was mich dabei ärgert ist, wenn die Leute im besoffenen Zustand anfangen andere Spieler zu nerven oder noch schlimmer, an irgendwelcher Action teilnehmen wollen. Die persönliche Krönung als Orga war dabei das Wintertreyben 06/07, wo es tatsächlich jemand geschafft hatte, im Suff das WC derart zu… drücken wir es mal milde aus: komplett zu verdrecken (Schüssel und Fußboden) und es wohl noch nicht mal mitbekommen hatte. Und andere durften den Sch… dann noch entfernen. Ich hab zwar so eine Ahnung, aber trotzdem weiß ich bis heute nicht genau, wer es war.

So etwas muss nicht sein!

Sich bis zur Besinnungslosigkeit und zum Filmriß zuzukippen, daß man nichts mehr merkt. Zum einen ist es teilweise eine Zumutung für die anderen Spieler, zum anderen hat man dann selbst nicht vom Con. Wenn ich mich bis oben hin dicht saufen will, fahre ich doch dafür nicht auf einen Con, schließlich zahle ich dafür, daran teilzunehmen und mit den anderen Spielern was zu erleben und nicht, um nix mehr mitzubekommen. Besaufen kann man sich auch zu Hause.

Alkohol auf Cons wird man nie abschaffen können, dafür gehört er für zu viele Leute einfach dazu (was ich persönlich traurig finde, wenn man sich ohne Rausch nicht amüsieren kann). Bier und Met, vielleicht einen Wein in der Taverne, das ist ja schon ok. Aber die Spieler dürfen es eben nicht übertreiben, damit es nicht zu solchen Schweinereien und zu Belästigung oder gar Gefährdung von Mensch und Material kommt. Und wenn sie es leider übertrieben haben, dann sollte darauf geachtet werden, daß sie aus dem Verkehr gezogen werden, sprich am Con nicht mehr teilnehmen, bis sie wieder nüchtern sind.

Genau das ist das Problem. Auch beim Alkohol - oder gerade dort - gilt wie bei so vielem: alles in Maßen.

– Henny 2007-06-12 01:05


Tee und Kaffee waren bei uns in Oerhus ebenfalls zu bekommen, darum standen die bunten Thermoskannen da doch rum und in Averbergen war der Tee sogar frisch (naja, Beutel) durch Bohnes Wasserkocher unter dem Fass. Aber ich denk mal in Oerhus wars zu warm für Tee und Kaffe ;)

– Moha 2007-06-12 14:24


Ich finde auch, es wird zu viel gesoffen!

Immer und überall, nicht nur auf Spielen, aber das ist ja eine andere Problematik. ;)

Ich finde schon, daß es hilft, alternativen zu bieten. Sorry, aber Tee ist zu uncool. ;-) Und immer nur die schäbbigsten Tütensäfte sind halt auch eklig auf Dauer. Ich mein, ich trink WIRKLICH gerne apfelschorle… aber halt auch nicht immer.

Malzbier und Fassbrause sind zum beispiel nette Alternativen (wenns das Budget erlaubt) weil sie sich im Krug wie “echtes” Bier machen, aber halt eben Alkfrei.

Wir haben auch schon mit “alkohol erst ab Sonnenuntergang” experimentiert. Das gibt natürlich gemurre, es war meißtens auch IT verpackt. Klar, es gibt genug, die dann noch mal zum nächsten Supermarkt düsen, aber andererseits, wenn eben Alk nicht permanent verfügbar ist, sinkt auch in einem gewissen Maße der durchschnittliche Trunkenheitsgrad. Mit noch so gut gemeinten Apellen, wird man aber den Süchtigen nicht beikommen. Die KÖNNEN? nun mal einfach nicht mehr nach dem dritten Bier aufhören. Das ist traurig, aber so funktioniert eine Form des Alkoholismus nu ma. Schade schade, die sollten dann wenigstens so fair sein, ihre Scheiße, Kotze etc selber weg zu machen, dafür könnte man sie vielleicht von der Gesellschaftlichen Ächtung befreien ;-)

– prokura 2007-06-12 15:15


Fassbrause ist ne interessante Idee, Malzbier haben wir manchmal mit dabei, wie gesagt, wenns das Budgett erlaubt, denn Geld für Nicht-Alk zu nehmen find ich nicht doll. Ich notier mir die Fassbrause mal mit auf die Liste für unsere Cons. Und das mit der Uhrzeit … da grübel ich noch an ner vernünftigen Lösung. Sonnenuntergang ist im Sommer immer erst so spät g

– Moha 2007-06-12 17:58


Boshafter Seitenhieb

Anscheinend regen sich hier nur Frauen über den Alkoholkonsum auf- Mädels, auf den cons stellt ihr nur 20-30% der Leute, wieso seid ihr dort nicht genauso aktiv wie hier? :-))

– Goras 2007-06-12 18:05


Hmmm ich entsinne mich, daß Dom auch nicht “amused” über die 10m Kotzspur war….

naja, der is ja oochn mädchen, wa?

– prokura 2007-06-12 18:14


@Goras: Wer uns Mädels inplay begegnet weiß, dass wir da mindestens genauso aktiv sind wie hier. ;) @Moha: Aldi hat ein ganz tolles Malzbier, zwar in Plastikflaschen, aber dafür billig und vor allem LECKER!

Diese wirklich ausgearteten Besaufaktionen wie die 10m Kotzspur habe ich bisher zum Glück immer nur hinterher mitbekommen. Was mich insbesondere stört ist, wenn der Alkohol der Zeitvertreib nebenher ist, wie eben auf dem Oerhus, wo schon Stunden vor Spielbeginn die erste Flasche Met rumging.

– Frauke 2007-06-12 20:36


Noch viel nerviger war es nach der Kotzspur mit der Taschenlampe durch den Wald und zu allen Zelten zu laufen, nachdem man eigentlich gerade schlafen gehen wollte und zu gucken, ob da nicht noch ein Besoffener rumliegt oder sich irgendwo verkrochen hat… es hatte gerade sogar angefangen, zu schneien, wenn ich mich recht erinnere.

FelixS 2007-06-12 21:30


Auf dem Yorkfeuer haben wir seit einigen Jahren (seit YF03) immer alkoholfreies Bier da. Überwiegend trinken Orga und Spielleitung davon, bei NSC und Spielern hat es kaum Anklang gefunden.

Ausführlicher habe ich das auf http://larpwiki.de/cgi-bin/wiki.pl?AlkoholfreiesBier beschrieben.

TilmannHolst 2007-06-12 23:56



Ich fühle mich durch den zum Teil übermäßigen Alkoholkonsum (nichtz nur auf Cons) ebenfalls gestört, denke aber dass sich das Problem nicht mit alkoholfreien Alternativen, bzw. durch Einschränkung des Ausschanks lösen lässt. Diejenigen die trinken wollen, wollen trinken. Das kann ihnen niemand verbieten (nun gut die Orga könnte es). Wenn es in der Taverne nichts gibt, dann versorgen sie sich eben selbst.

Meine persönliche Lösung? Ich meide die entsprechenden Orte (und Spieler). Schade wenn es außerhalb der Taverne kein nennenswertes Spiel gibt…

– Helge 2007-06-13 08:47


Das ist wei beim G8 Gipfel mit den Globalisierungsgegnern und den “Autonomen”: Diejenigen, die am meisten Haß auf die “Autonomen” hatten, waren die, die ernsthaft demonstrieren wollten… Was ich damit zu sagen versuche: ich trinke gerne auf den Spielen und kenne seit geschätzten 10 Jahren meine Grenzen. Jetzt gerate ich sozusagen unter den Generalverdacht des kotzenden Alkoholikers, weil ein paar jugendliche Spacken sich ihre rudimentäre Restintelligenz in Alkohol eingelegt bewahren möchten. Hab ich kein Bock drauf. Deshalb würde ich es sehr, sehr begrüßen, wenn an dieser Stelle endlich mal ein deutliches Exempel statuiert wird, und ein ERHEBLICH Besoffener, der sich sichtlich nicht mehr im Griff hat (das ist relevanter als Kotzen (und auch Kotzen ins Klo ist was anderes, als aufn Teppich)), NACH HAUSE SCHICKEN. Und zwar sofort am nächsten Morgen. Ich würde vielleicht sogar noch weiter gehen und eine gewisse “Sippenhaft” andenken: wenn ein Bubi aus einer Spielergruppe völlig zugesoffen ist, dann haben die anderen das mitbekommen und sich somit ebenfalls “schuldig” gemacht. Auch diese Typen könnte man mal für ein Spiel sperren oder so…

Ich möchte auch weiterhin gerne im Sonnenschein ein Bierchen trinken, ohne als Alkoholiker zu gelten (der ich und die allermeisten, die das auch so tun, nicht bin!) Also raus mit denen, die sich nicht im Griff haben.

@Goras: wenn Du jetzt behauptest, ich sei ein Mädchen, gibts auffm nächsten Spiel total untolerantes Gekloppe :o)

Lloyd

– Unbekannt 2007-06-13 10:15


Mhm, sehe ich genauso. Leider hatte ich damals nur Ideen und Verdachtmomente, nix Handfestes eben, um einen “dranzukriegen” und überhaupt erst mal zur Rede zu stellen. Und so sehr man sich bemüht kann man als Orga leider nicht überall sein. Aber ich denke auch, daß man richtig zugesoffene Leute, die sich daneben benehmen, wenn man sie erwischt mal in die Ausnüchterungszelle und dann nach Hause schicken sollte.

Gegen die andern habe ich nichts, es gibt sie ja schließlich, die Leute, die so viel trinken können wie sie wollen und sich trotzdem gut im Griff haben (als Beispiel sehe ich da immer noch Barde Quendan vor mir, der auf dem Troisdorf eine Menge getrunken hat und trotzdem noch einwandfrei Gitarre spielen konnte) oder wissen, wann sie aufhören oder sich zurückziehen sollten. Das ist akzeptabel.

Bei dem Problem mit den Besoffenen, die sich nicht im Griff haben sollten ruhig auch alle anderen mithelfen, es gibt immer Dinge, die einem als Orga entgehen, wenn ein Spieler so jemanden sieht, sollte er das der Orga melden und nicht aus mißverstandener Solidarität unter den Tisch fallen lassen.

Lasst uns doch mal sammeln, was es alles so alkoholfreies auf Cons geben könnte und welche Erfahrungen die Orgas so gemacht haben. Tilmann, Du hattest doch bei einer Anmeldung mal gefragt, was die Leute so trinken wollen, oder? Was ist denn dabei rausgekommen?

– Henny 2007-06-13 10:42


Ich wäre auch dafür, Leute, die sich nicht im Griff haben, direkt am nächsten Morgen des Spiels zu verweisen. Ob man jetzt allerdings auch die anderen aus der Gruppe ebenfalls bannt ist fraglich, zumindest in der Hammerburger Gruppe habe ich nicht ständig jeden in Blick und wäre so überhaupt nicht der Lage zu gucken, ob jemand von uns über die Maße trinkt. Und in anderen Gruppen wird das genauso sein. Da wäre es dann ungerecht, diese Leute mitzubestrafen. Zwei weitere Probleme wären, dass die großen Besäufnisse meistens am Samstagabend stattfinden und jemand, der dann der strafe halber nach hause geschickt wird, mit den anderen zusammen am Sonntag Mittag fahren wird. Wenn dem nicht so ist hätte diese Person noch das Problem, dass sie wahrscheinlich kein Auto zur Verfügung hat, um alleine nach hause zu kommen. Da wäre es eher durchzusetzen, diese Person auf dem nächsten CFon, auf dem sie sich anmeldet, nicht zuzulassen.

Ich wollte dich, Lloyd, auch nciht zum Alkoholiker abstempeln, ebenso wenig die anderen, die auf einem con mal was trinken (da gehöre ich ja selbst zu). Was mich wie gesagt auf dem Oerhus gestört hat war, dass schon Stunden vor Spielbeginn die erste Metflasche rumging oder man manchmal das Gefühl bekommt, dass einige zum Gewandungsgrillen mit abendlichen Besäufnis auf einen Con fahren.

An alkoholfreien Getränken, die spannender als Saft und Tee sind, würde mir jetzt spontan selbstgemachter Eistee einfallen, also normalen Tee machen, etwas süßen und dann kaltstellen. Ansonsten Malzbier, Apfelschorle für die richtig heißen Tage, oder mal außergewöhnlichere Saftsorten als Orange und Apfel.

– Frauke 2007-06-18 07:41


Pfadfinder-Tschai, Hollunderbluetensirup, Buttermilch mit Zitrone und Zucker, Fliederbeerkaltschale, Waldmeisterbrause frisch vom Alchimisten, Vergorene Stutenmilch. Macht alles Arbeit, ist so lecker aber haeufig nur was fuer Spezialisten. Ab und an ein Sondergetraenk in der Taverne loest zwar nicht das Alkproblem, macht aber viel Spass fuer Geniesser. Bleiben wir also bei Malzbier und Cidre, die ja etwas Alkohol fuer den Geschmack enthalten koennen. Die letale Dosis haellt sich aber wohl mit der Pissrate die Waage. Es macht auch keinen rechten Sinn, Frevler, die am letzten Abend zuviel getankt haben, morgens wie alle anderen nach Hause zu schicken. Schoen finde ich die Inplay Ausnuechterungszelle, wo man von wohltaetigen Alinanovizinnen Gurken und Heringe gereicht bekommt und fuer die Heiler fuer neue Aspirinexperimente zur Verfuegung steht. Sicher aber ist man in der Nacht vom Putzdienst “Draenkeman” shanghait worden. In ganz schlimmen Faellen kann man seine Schuld auch auf folgeneden Spielen ableisten. Bei allen Ahndungen sollte wie immer bedacht werden, wie ernsthaft die Schuld der Frevler ist. Es ist ein Unterschied ob mal ein Juengling zu tief ins Horn geguckt hat (oder abgefuellt wurde) oder ob Leute zu wenig anderem als zum Saufen auf die Spiele kommen. Wie Moha schon geschrieben hat, sind die Larhgoten da eigentlich sehr ordentlich.

– Jens N. 2007-06-18 09:32


…gesoffen wird immer dann wenn die Leute sich langweilen.

– Ben 2007-06-20 23:44


… und sie langweilen sich, wenn die anderen nur in der Taverne sitzen und saufen. Ein Teufelskreis.

Außerdem wurde in Süsel bestimmt nicht getrunken, weil die Leute sich gelangweilt haben ;)

– Frauke 2007-06-21 14:49


Zum Thema Langeweile, wer sich langweielt ist echt selber schuld, Ich mach diese Hobby nun schon seit 10Jahern und gelangweilt hbe ich mich noch nie, egal auf welchem Con ich war.

Die Leute die sagen Sie langweilen sich und desewegen trinken, gehören in die gleiche ecke wie die Leute die sagen aber Alkohol gehört zum Feiern dazu.

Ein Ansatz zum Nachdenken http://www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki.pl?SozialeInkompetenzT%F6tetLocations

– Lars 2007-06-22 07:46


Ich denke das muss man differenzierter sehen, das mit der Langeweile. Ich habe mich auch schon auf Cons gelangweilt, weil ich andere Sachen erwartet habe, es keinen Plott gab oder einfach keine Spannung auf dem Platz war. Trotzdem bin ich in der Lage auch mich selbst zu beschäftigen udn durchaus auch nen Con lang mal einfach nur meinen Charakter aus zu spielen, inplay zu arbeiten,in der Gruppe zu spielen ohne Plott zu brauchen etc. Das kommt darauf an, worauf man Lust hat und was man erwartet. Wenn Orgas sich völlig aus der Verantwortung ziehen, so nach dem Motto, die Spieler müssen sich schon selbst ihren Spaß machen, OHNE das vorher an zu kündigen, finde ich das echt auch frustrierend und ätzend. Ich würde deshalb trotzdem nix trinken, aber das ist eine persönlich Einstellung von mir und ich mag das Zeug bis auf einige Ausnahmen eh nicht gerne. Aber ich kann schon verstehen, wenn Leute sagen, manche Cons waren echt frustrierend und langweilig, weil man Action machen wollte und da nicht drauf eingegangen wurde oder weil man sich auf einen spannenden Plott gefreut hat und eigentlich nur rumsitzen oder seinen Charakter ein bißchen spielen konnte, was ja nicht jeder immer NUR will.

Melanie

– Unbekannt 2007-06-22 09:48


Okay ich sag es noch einmal dierekter, Wer sagt er trinkt weil er sich langweilt , trinkt nich aus langeweile sondern weil er trinken will. Ich will einfach nur darauf hinaus es gibt für das sich besaufen keinen anderen Grund als das die jeweilige Person sich besaufen will.

– Lars 2007-06-23 07:33


Bingo!!! Applaus Applaus!!!

– nanette 2007-06-25 20:53

Bitte schreibt Anmerkungen und Kommentare auf die Kommentarseite!

Bitte stellt hier nur eigene Texte ein. Für Material anderer Personen (auch Bilder) braucht ihr eine ausdrückliche Genehmigung! Seid Euch darüber im klaren, dass andere Eure Beiträge jederzeit ändern, kopieren, verbreiten oder löschen können!
Leere Zeilen beginnen einen neuen Absatz. Listen werden mit führenden Sternchen "*" eingeleitet. URLs werden automagisch verlinkt. URLs fangen z.B. mit http:// oder ftp:// an. Wörter in doppelten eckigen Klammern [[Ein Beispiel]] linken lokal auf andere, evtl. dann neue Wiki-Seiten.

Um diese Seite abzuspeichern, müssen Sie folgende Frage beantworten:

Nenne eine larhgotische Grafschaft!