StartSeite adel LarhgoWiki LetzteÄnderungen OnlineHilfe Gerüchte Index Impressum

Kommentare zu adel

Ich habe mich ein wenig über mittelalter Bezeichnungen informiert. Übernommen werden können sie keinesfalls, da es in der Adelsstruktur zu viele Unterschiede gibt. Hier also eine Übersicht der Anreden modifiziert für Larhgo:

– Edin 2009-01-08 19:03


Dass es mit dem ‘geboren’ Nichts ist in Larhgo, ist schon in der ML genannt worden. Darum bin ich gegen die Dinge, die mit ‘geboren’ drin sind. Paßt einfach nicht. Die von Brötchen genannten sind (soweit ich das aus dem Urlaub überblicken kann) etwa die, wie sie bisher von vielen genutzt wurden.

– Moha 2009-01-08 20:43


Das ‘geboren’ hat nichts mit der menschlichen Geburt an sich zu tun. Es ist lediglich eine Beschreibung des Standes. Wenn jemand in einen bestimmten Stand erhoben wurde, dann wurde auch dieser mit der entsprechenen Anrede angesprochen.

– Edin 2009-01-08 20:57


Adelung, Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart: Wohlgebohren , adj. et adv. von vorzüglichem Stande, von edler Geburt.

Meyers Großes Konversationslexikon: Gnaden’ ist Titel der Fürsten, denen die »Durchlaucht« nicht zusteht: »Fürstliche G.« Ebenso werden die Erzbischöfe und Bischöfe, die keinen höhern Titel führen, »Bischöfliche G.« angeredet. G. entspricht etwa dem französischen Monseigneur. Vielfach wird »Euer G.« als bloße Höflichkeitsform gegenüber Höherstehenden benutzt.

Brockhaus: Durchlaucht, ein Titel fürstl. Personen, ist eine Übersetzung des lat. Wortes serenitas, welches Heiterkeit, Klarheit bedeutet und ein Titel mehrer röm. Kaiser war, von denen die fränk. und goth. Könige und Karl der Große ihn annahmen

Ich halte es nicht Sinnvoll das bisherige angewandte System völlig auf den Kopf zu stellen. Zu mal diese Aufstellen ja nur als Beispiele für eine Anrede dienen soll. Ferner sollte in dieser Beispielliste weitere Stände des niederen Adels und darunter nicht aufgeführt werden irgendwo sollen sich die Larhgoten auch austoben. (Huscarl, Baron, Admiral, Priester Novizen etc.)

– Brötchen 2009-01-09 11:18


Ich sehe ebenfalls keinen Sinn darin, die Sache unnötig zu verkomplizieren. Warum ? Ganz einfach :

Was also nehmen wir mit und was geht zu weit ? Und wer entscheidet das ?

Ich würde also vorschlagen, die Spieler entscheiden das im Spiel. Wenn einer tatsächlich auf eine ganz bestimmte Form der Anrede legt (Spielidee ?), kann ja mal sehen, wie weit er damit bei Larhgotischen Bauern kommt. :)

– Docatius Viator 2009-01-09 11:38

Bitte schreibt Anmerkungen und Kommentare auf die Kommentarseite!

Bitte stellt hier nur eigene Texte ein. Für Material anderer Personen (auch Bilder) braucht ihr eine ausdrückliche Genehmigung! Seid Euch darüber im klaren, dass andere Eure Beiträge jederzeit ändern, kopieren, verbreiten oder löschen können!
Leere Zeilen beginnen einen neuen Absatz. Listen werden mit führenden Sternchen "*" eingeleitet. URLs werden automagisch verlinkt. URLs fangen z.B. mit http:// oder ftp:// an. Wörter in doppelten eckigen Klammern [[Ein Beispiel]] linken lokal auf andere, evtl. dann neue Wiki-Seiten.

Um diese Seite abzuspeichern, müssen Sie folgende Frage beantworten:

Nenne eine larhgotische Grafschaft!