StartSeite FB-Postordnung2007 LarhgoWiki LetzteÄnderungen OnlineHilfe Gerüchte Index Impressum

Kommentare zu FB-Postordnung2007

Übernehmen wir keine Karantie für die Zustellung? oder warum sollte Jemand Intresse haben eine bewaffnete Eskorte zu bezahlen? Und wenn wir keine Karantie übernehmen, warum sollte dann Jemand von uns gebrauch machen und nicht seine eigenen Leute schicken? --Björn J.v.W.

Karantie? Kaum, so ein Bote ist doch ein gefundenes Fressen für Orks- und die Schwarzmagier lesen dann die erbeutete Post. Posträuber war mal ein sehr anerkannter Banditenberuf.

Bewaffnete Eskorte? Na um uns die Schuld in die Schuhe schieben zu können, wenns schiefgeht und der Bündnispartner nicht abspringen soll- die eigenen Leute braucht man ja für den Überfall auf die eigene Lieferung…

Gebrauch von uns? Um nicht den eigenen Herold mit den Füßen voran zurückgeschickt zu bekommen- oder gar nur seinen Kopf in einem Topf voll Honig. Wir sind neutral und sollten berufsbedingt sehr schnell laufen können… ich kanns allerdings nicht.

Goras

– Goras 2007-05-02 23:18


Ich gebe zu, dass es vielleicht IT nicht klug ist, in die Postordnung zu schreiben, dass wenn man einen Trupp (schlecht) bewaffnete Postboten sieht, es sich bestimmt lohnt, sie zu ueberfallen. Andererseits waeren wir OT doch fast ein bischen enttaeuscht, wenn uns gar keiner ueberfaellt oder? Im uebrigen glaube ich, dass es fuer Adlige sehr attraktiv sein kann, einen neutralen Herold zu kaufen, weil viele keine eigenen Leute haben, die sich gerne durch die Gegend schicken lassen. Wir sollten uns aber ueberlegen, dass wir Leichen nur in Ausnahmefaellen postalisch transportieren. Haben wir ein BW-Tragetuch? Eventuell sollten wir fuer suspekte Honigtoepfe auch Gefahrenzulage verlangen. JN

– Jens N. 2007-05-03 11:19


Freimarken: “Es ist bei Strafe verboten, Marken zu fälschen”- bei welcher Strafe? Haben wir andere Möglichkeiten als den Boykott?

Botenlohn, Absender/Empfänger- zu Name, Beruf, Lager noch Titel hinzufügen? Ich weiß ja nicht, wieviel Adel dort vertreten ist, aber “Graf v. Rotz” merkt sich mancher besser als “Iselgerfried Hernando Pütz”- von Elfennamen will ich erst gar nicht reden.

Sonderdienste: “Wenn jemand… möchte” in “So jemand … wünscht” bzw. “möcht”- klingt besser?

Eid: So die Post aus irgendwelchen Gründen beschließt, eine Gruppe zu boykottieren, werden Sendungen an diese Gruppe zurück an den Absender gesandt- die alte Formulierung lässt zuviel Raum, unsere Neutralität abzuschalten, und ist der Ruf erst ruiniert…

alles: Umlaute als Umlaute schreiben, dieses “ae” und “oe” wirkt auf mich zu anglizistisch.

– Goras 2007-07-23 18:33


Hier könnte Dein Kommentar stehen.

– Goras 2007-07-23 18:43


Ich finde, eine Gruppe / ein Lager, das “boykottiert” wird sollte immerhin noch die Möglichkeit haben, via Hauptpoststelle Geschäfte abzuwickeln. Will sagen, Postlaggernder Empfang oder Direktversand aus der Stadt heraus, würde ich weiterhin ermöglichen, auch wenn ein Lager nicht mehr vor Ort beliefert wird.

EIn Bollerwagen wär natürlich supergenial um eventuelle schwere “teppichrollen” o.ä. zu transportieren. Keine Ahnung, ob sich einer vor ORt organisieren läßt oder jemand die Möglichkeit hat, einen mitzubringen. Auf jeden Fall sollten Schwertransporte TEUER sein!

Ihc hab im Orkforum immer behauptet, daß normale Boten keine WErtsendungen transportieren sondern nur normale Briefpost ;-) Und ich denke, der Bewachte Transport muß ja nicht von uns alleine gewuppt werden. Es gib ja die Kriegergilde und das Arbeitsamt! Ich dachte, wir bieten dann eher die Diensleistung an, Wachen und den Transport zu organisieren. um ALLES alleine zu machen, sind wir glaub ich gar nicht genug… Es gibt ja alleine 13 Lager incl. Stadt.. hurgl… da sind wir mit den regelmäßigen leerungen und lieferungen schon gut beschäftigt! Weiß jemand wie weitläufig das Gelände ist? Ich leider nicht! Auf jeden Fall werd ich auch mein bequemstes scheiß aufs ambiente Paar Turnschuhe mitnehmen ;)

– prokura 2007-07-23 22:12


Das Zelt-Gelände ist ca 1000 Meter lang und rund 500 Meter breit, drumherum ist viel Wald und Berg. Das klingt jetzt nicht nach viel – aber es dauert eine Weile bis man von einem Ende des Geländes (die Stadt liegt nicht zentral) am anderen Ende ist. Und unterwegs kann viel passieren…

TilmannHolst 2007-07-23 23:10


Briefzustellung kostet einen Kupferling. Wer da eine Garantie (mit Schadenersatz) verlangt, wird auf dem Spiel einfach ausgelacht. Sowas kostet extra.

Beispielsweise könnten wir Einschreiben für zwei Kupfer machen, Einschreiben mit Rückschein für drei.

Versicherte Sendungen können wir für ca. 20% des Wertes machen. Also kostet der Transport von 100 Talern z.B. 20 Taler. Das entspricht auch ungefähr unserem Risiko, bzw. dürfte kaum ausreichen um die Söldner zu bezahlen…

TilmannHolst 2007-07-23 23:16


Wegen der vielen Spam-Einträge ist diese Seite jetzt gesperrt.

TilmannHolst 2008-06-03 11:08


Hab die Einträge nach 2007 kopiert

– Moha 2008-07-25 00:37