StartSeite Kommentare zu Hornwall LarhgoWiki LetzteÄnderungen OnlineHilfe Gerüchte Index Impressum

Hornwall

Hornwall

Als Argon Ranvik von Hornwall (verst. 999 in Oerhus) in längst vergangenen Zeiten seinen Reichsritter bei dem larhgotischen Turnier zu Vierstein (995) bezwang, erkannte der damalige König Derakall vdGgudeVi (von den Göttern gesegnet und dem eigenen Volk inthronisiert), dass Argon mehr als nur ein Knappe des ersten Reichsritters Quendaratlo (verst. 997 in Larhgo) war. Noch auf dem Turnier schlug Derakall Argon zum Reichsritter Larhgos. Ein eigenes Lehen sollte er sich im Süden des Reiches nehmen und es im Sinne Larhgos führen.

Das Lehen Hornwall war geboren. Allein die Götter sollten wissen, wie es mit Argon und den Seinigen weitergehen sollte. Doch nicht viele Wochen vergingen und Argon scharte eine Sippe von tatenhungrigen Männern und Frauen um sich. Rerik, die erste Siedlung in dem neue erschlossenen Land, entstand.

Die Arbeit war hart und noch längst war nicht alles verbracht, was ein Lehen ausmacht, da Argon der Ruf seines Königs vernahm, der ihn bat, sich in Larhgo zu einem Treffen einzufinden. Zu diesem Anlass nahm Argon den jungen Marcian Heckja Anduriel (verst. 999 in Oerhus), den Sohn eines alten Freundes als seinen Knappen auf. Zwei weitere dubiose Gestalten namens Nim und Tuan (beide verschollen), die Argon schon aus seiner Kindheit zu kennen schien, sollten als seine Gefolgschaft ihn nach Larhgo zum König begleiten. An diesem Tag wurde allen klar, dass ein neuer Stern das Firmament ziert. HORNWALL!

Nun, seit diesen Tagen ist viel Zeit vergangen und noch mehr ist passiert …

berühmte Hornwaller

Weitere Informationen

Es gibt da wohl noch eine Seite, die über Hornwall berichtet …


zurück zu Grafschaften.